(CVS = Chorionic Villus Sampling) (ab der 11. Schwangerschaftswoche)

Auch die Untersuchung von Zellen aus dem frühen Mutterkuchen (=Chorion, ab der 16. Schwangerschaftswoche Plazenta) erlaubt eine kindliche Chromosomenanalyse. Der Vorteil liegt im frühen Zeitpunkt der Diagnostik und in der hohen Teilungsfähigkeit der Chorionzotten, so dass erste Befunde üblicherweise schon nach 48 Stunden und ein Endergebnis nach 8-10 Tagen vorliegt. Allerdings ist eine CVS nur nach sorgfältiger Ultraschalldiagnostik möglich, um günstige technische Voraussetzungen für diese Untersuchung sicherzustellen (Lage des Mutterkuchens, Ausschluss verdeckter Blutungen).

In aller Regel führen wir eine Chorionzottendiagnostik ausschließlich nach eingehender humangenetischer Beratung durch.

Durchführung
Die Durchführung ist der Fruchtwasserpunktion vergleichbar.
Auch die Fehlgeburtsraten durch den Eingriff entsprechen in unserer Praxis denen der Amniozentese (0,3%).

Praxis Dr. Rosenberg und Kollegen